Die Integration ins Webexposé 

Immobilienvideos und Drohnenaufnahmen sind immer beliebter. Denn im Vergleich zu virtuellen 360°-Rundgängen sind Interessenten hier nicht auf sich allein gestellt, und Immobilienmakler haben die Möglichkeit, das Objekt auf die eigene Art und Weise in Szene zu setzen. Sie weisen auf besondere Highlights hin und können auch zu vermeintlichen Schwachstellen Aussagen treffen. Doch um die Immobilienvideos und Drohnenaufnahmen ins Exposé zu bekommen, braucht es eine Hostingplattform für den Upload. Dazu arbeiten wir mit dem Leipziger Unternehmen NC3 zusammen. Nutzer des FIO Webmaklers haben über das Portal unseres Partners ohne zusätzlichen Login die Möglichkeit, ihre Videos zu rabattierten Preisen hochzuladen und einen Link zu generieren. Den Link können Sie im FIO Webmakler als neue Datei hinzufügen, einen Namen für das Video vergeben und festlegen, wann der Link im Webexposé erscheint.  

Pluspunkt: NC3 transkodiert die hochgeladenen Videos automatisch in sämtliche Auflösungen, sodass die Aufnahmen auf allen Endgeräten optimal dargestellt werden. Außerdem bleibt die Qualität auch bei einer hohen Anzahl von gleichzeitigen Aufrufen gegeben, und die Videos spielen ruckelfrei ab.   

Sicheres und DSGVO-konformes Hosting 

Viele große Videoplattformen – vor allem Hostingplattformen außerhalb der EU – entsprechen nicht den deutschen Datenschutzrichtlinien. Unser Partner NC3 steht für rechtlich konformes Video-Hosting für Unternehmen und Behörden, das einfach in der Anwendung ist. Die hochleistungsfähigen Video- und Livestreaming-Server stehen in Deutschland und entsprechen den Richtlinien der DSGVO, außerdem sind diese hochskalierbar. Damit bleiben wir unseren hohen Ansprüchen an den Datenschutz treu.  

Webinar zur Videoeinbindung 

Bilder erzählen mehr als Worte! Deswegen laden wir Sie zu einem kostenlosen Webinar zum Thema Videoeinbindung im Webexposé ein. Melden Sie sich dazu einfach hier an.

Vom Verkäufer- zum Käufermarkt 

In einer atemberaubenden Geschwindigkeit hat sich der Immobilienmarkt verändert. War es vor Kurzem noch schwer, an neue Verkäufer zu kommen, sind jetzt wesentlich weniger Käufer auf dem Markt. Für Maklerunternehmen heißt das, die Konzentration wieder auf beide Kundengruppen zu richten und stärker als Vermittler aufzutreten.   

Mit dem Käuferakquise-Tool bieten Sie Ihren potenziellen Käufern die Möglichkeit, ganz einfach Ihre Wünsche zur Traumimmobilie an Sie zu übermitteln. Mit diesen Informationen ausgestattet, können Sie nun mit dem passenden Objekt an der Hand Ihre Interessenten direkt kontaktieren.  

Virtuelles Formular für die Website oder per Mail  

Die Funktion der Käuferakquise im FIO Webmakler ermöglicht die Erstellung eines virtuellen Formulars, das Makler entweder als Landingpage oder als iFrame in ihre Website einbinden oder als E-Mail an alle Interessenten versenden können.  

Es werden u.a. folgende Angaben abgefragt: 

  • Wunschort 
  • Objekttyp 
  • maximaler Kaufpreis 
  • Wohnfläche 

Außerdem können bis zu fünf weitere individuelle Informationen abgefragt werden. Die Daten werden in gewohnter Weise direkt in FIO übernommen – es ist kein mühseliges Übertragen notwendig. Ein weiterer Vorteil: Da die Kunden ihre Daten selbst eintragen, bestätigen sie vor dem Versand die Datennutzung sowie die Werbekontakterlaubnis.   

Käufer finden mit dem Käuferakquisetool  

Schließlich bekommen Sie mit dem Käuferakquisetool ein einfach einzusetzendes Werkzeug an die Hand, mit dem Sie sich auf dem Käufermarkt behaupten können. 

Doch denken Sie daran, auch die Verkäufer nicht aus den Augen zu verlieren, denn: „Nur, wer den Einkauf beherrscht, kontrolliert den Markt“ (Immobilienexperte Georg Ortner). Haben Sie genug Immobilien in Ihrem Portfolio, ist die Chance größer, dass Kaufinteressenten genau bei Ihnen fündig werden.  

Zwecks Aktivierung des Käuferakquisetools wenden Sie sich bitte an Ihren FIO Betreuer oder den FIO Support.  

Ausblick: Freuen Sie sich auf kurzfristige Verbesserungen und weitere Individualisierungen im Käuferaquisetool ab dem zweiten Quartal 2023. 

Net Promoter Score – Wert erneut gestiegen 

Der größte Lohn für unsere Arbeit? Ihre Zufriedenheit! Deswegen bitten wir Sie regelmäßig, sich an unserer Kundenumfrage zu beteiligen. Dabei ermitteln wir den international anerkannten Net Promoter Score. Dieser bemisst, inwieweit Sie die FIO Lösungen weiterempfehlen würden auf einer Skala von 0 bis 10. Die Berechnung stellt dann die Promoter (Ergebnisse von 9 und 10) ins Verhältnis zu den Kritikern (0 bis 6 Punkte). Das erfreuliche Ergebnis, trotz hartem Maßstab: Die Kundenzufriedenheit steigt im Vergleich zum letzten Ergebnis weiter an.  

Hohe Kundenzufriedenheit vor allem im Funktionsumfang & Support 

An der Kundenumfrage haben sich mehr als 300 Makler beteiligt. Die Anwender der Sparkassen, Volksbanken, der Postbank Immobilien und freie Makler beantworteten dazu sieben Fragen inklusive einer offenen Kommentarspalte. Das durchschnittliche Ergebnis für den FIO Webmakler liegt bei „zufrieden“. Vor allem der Funktionsumfang und die Bedienbarkeit finden bei den Nutzern großen Anklang.   

Herausstechend gut: unser Support. Die Freundlichkeit, Erreichbarkeit und die Fachkompetenz unserer Mitarbeiter erzielten sehr gute Ergebnisse! Hier zeigen wir noch einmal mehr, dass die Zufriedenheit unserer Kunden von größter Wichtigkeit für uns ist.  

Stetige Optimierung ist das Ziel 

Neben dem FIO Webmakler können Sie unser Schulungsangebot zu aktuellen Rechtsfragen, Branchenthemen und zum zielgerichteten Einsatz unserer Lösungen wahrnehmen. Die Ergebnisse der Befragung zeigen auch hier, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Denn alle Formate von Schulungen per Webinar, Fachwebinaren, Software-Webinaren und Tutorials werden von den Anwendern genutzt.   

Auf den Zetteln von FIO stehen stetige Verbesserungen der Software von den Funktionen über die Bedienbarkeit bis hin zur Performance. Weit oben auf der Liste steht die Erweiterung der Gewerbeimmobilien – auch ein Wunsch unserer Umfrageteilnehmer.  

Ansprechende Grundrisse helfen Kaufinteressenten 

Der Grundriss einer Immobilie gehört zu den wichtigsten Unterlagen für Kaufinteressenten. Denn er zeigt, wie die Immobilie genutzt werden kann. So hilft ein gut dargestellter Grundriss dabei, potenzielle Käufer von der Immobilie zu überzeugen. Der Grundriss-Service im OSS bietet dazu attraktive Grundrisse Ihrer Immobilie in 2D- oder 3D-Ansicht, die Sie ganz einfach – mit wenigen Klicks – erstellen können.  

Fehlerhafte Grundrisse einfach zur Korrektur geben 

Nicht selten kommt es vor, dass durch veraltete oder fehlerhafte Angaben ausgegebene Grundrisse der Realität nicht komplett entsprechen. Da wir von FIO dieses Problem kennen, bieten wir Ihnen auch weiterhin eine kostenlose Korrekturschleife für Ihre Grundrisse an. Sollten Sie dann merken, dass Sie doch noch etwas übersehen haben, haben Sie nun die Möglichkeit, weitere Korrekturschleifen direkt über den OSS zu buchen. Ab sofort können Sie nochmal bis zu drei Korrekturschleifen zu günstigen Konditionen drehen. Dazu wählen Sie im OSS das Feld „weitere Korrekturschleife“: Darunter stehen dann ein Textfeld oder ein Dokumenten-Upload zur Verfügung.  

Sie haben Anregungen, Wünsche oder Fragen zum One-Stop-Shop? Wenden Sie sich gerne an den FIO Support.   

Sie nutzen den OSS noch nicht? Dann melden Sie sich zu unserem kostenfreien Software-Webinar hier an und lassen Sie sich überzeugen! 

Ratgeber-Broschüre: Mehrwert für Ihre Kund:innen

Ein weiterer Schritt zur erfolgreichen Akquise: Der neue Ratgeber „Die Preisfindung beim Immobilienverkauf“ ist da! Lenken Sie die Aufmerksamkeit auf Ihre Marke, positionieren Sie sich als Expert:in und sammeln Sie Kontaktdaten von potenziellen Neukund:innen – mit Ihrem neuen Ratgeber in Ihrem Design.

Der Inhalt: Viele Immobilienbesitzer:innen haben Preisvorstellungen, die weit weg von der Realität liegen. Vor allem, wenn die Immobilie selbst bewohnt und entsprechend mit vielen Emotionen verbunden wird, liegt die Einschätzung der meisten Besitzer:innen deutlich über dem Marktpreis.

Mit diesem Ratgeber liefern Sie Ihren Neu- und Bestandskund:innen eine gute Ausgangslage, um die Preisfindung beim Immobilienverkauf zu verstehen. Dazu werden folgende Themen verständlich behandelt:

  • Preiswissen: Warum sich eine realistische Preiseinschätzung auszahlt.
  • Die wichtigsten Faktoren zur Verkaufspreis-Bestimmung.
  • Die drei Bewertungsverfahren.
  • Wer die Bewertung durchführen sollte.
  • Wertermittlung durch die Bank.
  • Checkliste zur Immobilienbewertung.
  • Immobilienpreis effizient steigern.

Die optisch ansprechende und übersichtlich gestaltete Broschüre klärt so die wichtigsten Fragen rund um die Preisfindung. Immer im Blick: dass eine eigene Preiseinschätzung durch die Verkäufer:innen zwar möglich, aber selten von Vorteil ist. Der Rat ist stets: Wer zum Bestpreis verkaufen will, sollte sich an Profis wenden. Im besten Fall an Sie als Immobilienmakler:in des Vertrauens.

Immobilienwissen teilen und Leads sammeln

Sie wissen genau: Der festgelegte Angebotspreis gehört zu den wichtigsten Faktoren für den Verkaufserfolg. Mithilfe unseres praktischen Ratgebers teilen Sie Ihr Fachwissen mit Ihren Bestands- und Neukund:innen und zeigen Ihre Expertise – denn Sie wissen, welche Fragen bei Immobilienbesitzer:innen immer wieder auftauchen.

Ihr weiterer Vorteil: Dabei sammeln Sie nebenbei neue Kontaktdaten. Denn den Ratgeber können Sie als HTML-Snippet auf Ihrer Website einbinden inklusive bewerbenden Teaser. Beim Mausklick öffnet sich ein Formular, in dem Interessent:innen zunächst ihre Kontaktdaten hinterlassen und der Datenschutzerklärung zustimmen müssen. Nach erfolgreicher Bestätigung der E-Mail können potenzielle Neukund:innen nun den Ratgeber downloaden. Bonus: Die eingetragenen E-Mail-Adressen werden parallel in das E-MailAtelier übertragen. So können in den folgenden Monaten weitere Info-Mails versendet werden, damit Sie in den Köpfen der Interessent:innen bleiben. Außerdem wird der Kontakt automatisch in den FIO Webmakler als Kontaktbogen geladen.

6 Vorteile im Überblick

  1. Sie erhalten eine fertige Broschüre in Ihrem individuellen Design – auch als Druckvorlage.
  2. Sie sparen Zeit in der Werbemittel-Erstellung.
  3. Sie bieten echten Mehrwert für Ihre Neu- und Bestandskund:innen.
  4. Sie erhalten Kontaktdaten potenzieller Neukund:innen.
  5. Die Kontaktdaten werden direkt in den FIO Webmakler übertragen.
  6. Die Kontakte werden mit weiteren Infos über das E-MailAtelier versorgt.

Hat der Ratgeber Ihr Interesse geweckt? Sprechen Sie gerne gleich Ihre FIO Kundenberater:in an!

Top 5 der wichtigsten Support-Anfragen 2022

Unser Support-Team ist für Sie ganz Ohr: Zehn Mitarbeiter:innen sorgen von Montag bis Freitag zwischen 9:00 und 18:00 Uhr dafür, dass unsere Kund:innen sich in ihren Anliegen abgeholt fühlen. Dabei erreichen Sie unser Support-Team am besten auf drei Wegen: Telefonisch unter der 0341 – 90043-77, per E-Mail unter kundenservice@fio.de oder über das Support-Formular im FIO Webmakler auf unserer Website. Support-Profi Martin Heinichen rät: „Wenn Sie Probleme haben, suchen Sie nicht lange selber! Kontaktieren Sie uns frühzeitig! Dann können wir schneller unterstützen.“ Und er empfiehlt, in der Anfrage möglichst viele Informationen, optimalerweise mit Screenshot, bereitzustellen. Was sind nun also die wichtigsten Kundenanfragen 2022?

1. Login: Leichter gesagt als getan

Tritt in der Anmeldemaske des FIO Webmakler die Fehlermeldung auf, dass Passwort oder Benutzername falsch sind, gilt es, diese zu prüfen. Hilfreich ist dabei der Klick auf das Auge im Feld zur Passworteingabe: Damit wird das Passwort sichtbar. Bedenken sollten Anwender:innen, dass sie nur eine begrenzte Anzahl an Eingabeversuchen haben: Ist das Passwort mehrfach inkorrekt eingetragen, wird der Zugang gesperrt. In diesem Fall kann auch das Support-Team nichts mehr machen und Makler:innen müssen sich an ihre Benutzeradministrator:innen wenden. Deswegen ist es ratsam, anstelle von mehrfachen Fehlversuchen, lieber gleich ein neues Passwort zu vergeben. Dazu genügt ein Klick auf das Feld „Passwort vergessen“, gleich unterhalb der Eingabemaske. Sie erhalten dann eine E-Mail und können sich selber ein neues Passwort geben. Wichtig ist auch, dass Nutzer:innen den korrekten Link zur Webanwendung für ihre Organisation verwenden. Denn es gibt unterschiedliche Anwendungen für genossenschaftliche Banken, Sparkassen, Postbank und freie Makler:innen.  

2. One-Stop-Shop: Korrekte Vollmachten hochladen

In unserem One-Stop-Shop (OSS) haben Makler:innen die Möglichkeit, ohne Systembrüche professionelle Exposétexte, Flurkarten, Grundbuchauszüge oder 2D- und 3D-Grundrisse zu bestellen. Bei einigen Services ist es nötig, Dritte zu bevollmächtigen, da als Auftraggeber:in der Leistung bei den Ämtern nicht die Nutzer:innen selber, sondern das Team der durch uns mit der Beschaffung des Dokuments beauftragten Tochtergesellschaft fungiert. Dazu braucht es eine korrekte Vollmacht, welche die Formulierung enthält, dass Sie auch Dritte bevollmächtigen, für Sie tätig zu werden. Diese Vollmacht können Nutzer:innen direkt im Bestellvorgang aus dem OSS herunterladen. Dabei haben Sie mehrere Möglichkeiten: Zum einen können Sie die Vollmacht im Bestellprozess durch Klick auf „Vorlage herunterladen“ drucken, ausfüllen, wieder einscannen und erneut in den Bestellvorgang hochladen. Wir können das allerdings noch besser: Der FIO Webmakler bietet nämlich auch die Möglichkeit, Vorlagen im Dokumentencenter zu erstellen. Dazu gibt es in den Blankovorlagen die „Vollmacht für OSS“. Diese befüllt das System automatisch mit allen hinterlegten Daten. Auch hier gilt: ausfüllen, drucken, unterschreiben, scannen, hochladen. Die dritte Möglichkeit ist die Vorlage mit elektronischer Unterschrift: Im Formularcenter wählen Sie dazu bei den Blankoformularen die „Vollmacht für OSS mit digitaler Unterschrift“ aus. Das Dokument wird dann wieder automatisch mit den hinterlegten Daten vorausgefüllt. Neben dem Signaturfeld klicken Sie dann auf das Icon und haben die Möglichkeit, mit der Maus digital zu unterschreiben: Häkchen setzen, Dokument ablegen und fertiges PDF in den Bestellvorgang hochladen.

3. 360°-Rundgang: Warum noch zahlen, wenn das Objekt schon reserviert ist?

360°-Rundgänge helfen der Fantasie Ihrer Interessent:innen auf die Sprünge. Setzen Sie Objekte auf reserviert, schätzen es die potenziellen Käufer:innen auch weiterhin, sich auf einen virtuellen Rundgang durch ihre Wunschimmobilie zu begeben. Deswegen sind 360°-Rundgänge auch dann noch kostenpflichtig, wenn Sie ein Objekt auf „reserviert“ setzen. Wollen Sie die Rechnung für den nächsten Monat aussetzen, ist es nötig, den 360°-Rundgang im Marketing-Reiter des Objekts zu öffnen und zu archivieren. Eine interessante Funktion für Administrator:innen bietet in dem Zusammenhang der Reiter „Webexposé“ in der Verwaltung: In der Übersicht ganz unten können alle veröffentlichten 360°-Touren im Überblick eingesehen werden. Eine Filterfunktion ermöglicht auch die Eingrenzung für einen bestimmten Veröffentlichungszeitraum.

4. Rollen: Gestern drinnen, morgen raus

Kennen Sie das? Gestern konnten Sie noch im FIO Webmakler arbeiten und heute geht nichts mehr. Das könnte an der Rollenvergabe liegen. Im Rollensystem gibt es nämlich die Option, auch individuelle Einzelrechte zu vergeben. Nachteil: Ändern die Administrator:innen die Rollenberechtigung, kommt der Hinweis, dass für alle Nutzer:innen, denen diese Rolle zugeordnet ist,  individuelle Einzelrechte entzogen werden. Tipp: Wenn Berechtigungen erteilt werden, dann bitte als Rolle und nicht als individuelle Einzelberechtigung. Denn im FIO Webmakler können beliebig viele Rollen vergeben werden. Und die verschwinden dann auch nicht einfach über Nacht.

5. Mit neuem Update Fehler über Fehler

Wie schön, ein neues Update! Doch dann häufen sich die Fehler. Ein echtes Ärgernis! So banal es klingt, der Grund könnte Ihr Browsercache sein. Denn der Browser legt Seiten lokal dort ab und bedient sich bei erneutem Aufruf an diesem Ort, statt die Daten neu vom Server anzufordern. Gab es ein Update passt die geladene Seite dann nicht mehr und es treten vermehrt Fehler auf. Deswegen ist es ratsam, von Zeit zu Zeit den Browserverlauf zu leeren. Das gelingt zum Beispiel gut über die Tastenkombination strg + groß + entf. Dann öffnet sich ein Dialogfeld, über das Cookies und Verlauf geleert werden können. Noch besser: Sagen Sie Ihrem Browser, dass dies bitte automatisiert erfolgen soll. Dazu öffnen Sie in den Browser-Einstellungen den Bereich Datenschutz und Sicherheit. Hier können Sie hinterlegen, dass die Chronik immer beim Beenden des Browsers gelöscht werden soll.  So sind morgens nicht nur Sie wie neu, sondern auch Ihr Browser: Er zieht die Daten dann frisch vom Server.

Sie haben andere Fragen?

Unser Support-Team erreichen Sie montags bis freitags von 9:00 bis 18:00 Uhr telefonisch unter der 0341 – 90043-77 und per E-Mail unter kundenservice@fio.de.

Weihnachtliche Vorlagen für Ihre Social-Media-Kanäle

Ho, ho, ho: Weihnachten steht vor der Tür und bald darauf auch schon Silvester! Auch auf den Social-Plattformen Facebook, Instagram und Co. sind die User schon in Weihnachtsstimmung. Wie auch Sie weihnachtliche Grüße an Ihre Follower senden können? Ganz einfach mit unseren Contentvorlagen – natürlich in Ihrem Design. Lehnen Sie sich entspannt zurück, denn auch Text- und Hashtagideen finden Sie in Ihrem Social-Media-Booklet.

Ihre Weihnachtsposts finden Sie ab sofort in Ihrem Kundencenter.

Vermittlung und Finanzierung enger verzahnen

Zinsen und Preise gehen durch die Decke, die Nachfrage sinkt in den Keller: Der jahrelange Aufschwung am deutschen Immobilienmarkt hat spätestens in diesem Herbst sein vorläufiges Ende gefunden. Für Makler:innen bietet die aktuelle Marktsituation dennoch Chancen: Sie sind wieder als Vermittler:innen gefragt, die Interessent:innen mit den für ihre Lebenssituation passenden Immobilien zusammenbringen. Die gestiegenen Zinsen und Anforderungen der Banken legen den Maßstab an die Vergabe von Baufinanzierungen dabei jetzt deutlich höher: Sie zu bekommen ist für potenzielle Käufer:innen bedeutend schwerer geworden. Damit Ihre Objekte dennoch neue Eigentümer:innen und Interessent:innen den Weg ins Eigenheim finden, sind Sie als ihre Makler:innen gut beraten, Vermittlung und Finanzierung enger miteinander zu verzahnen.

Jetzt im Webexposé: Finanzierungsberechnung und Finanzierungswunsch

Nicht erst im Zuge der aktuell anspruchsvollen Marktlage legen wir den Fokus auf einen guten Draht zwischen Makler:innen und Finanzierungsexpert:innen: Unsere Softwareschmiede bringt ihn seit langem mit unserer Schnittstelle zu BaufiSmart zum Glühen. Neueste Entwicklung: Für Makler:innen, deren Finanzierungspartner:innen auf ihrer Website den Baufirechner von Europace nutzen, haben wir im Webexposé eine Funktion zur Finanzierungsberatung integriert. Dabei können Interessent:innen über den Button „Rate berechnen“ unterhalb des Kaufpreises direkt im Webexposé eine Finanzierungsberechnung und Beantragung vornehmen. Die wichtigsten Objektangaben, wie z.B. der Kaufpreis oder die Objektart, werden automatisch in den Rechner übernommen und mögliche Finanzierungskonditionen berechnet.

Schneller Wunschobjekte passend zur finanziellen Situation finden

Für Interessent:innen bietet die Funktion den Vorteil, dass sie ohne Zeitverzug eine real erzielbare Rate berechnen und direkt mit Baufinanzierungsexpert:innen in Kontakt treten können. So ist schnell klar, ob das Wunschobjekt zur persönlichen finanziellen Situation passt. Außerdem haben wir dem Kontaktfeld am Ende des Webexposé die Möglichkeit hinzugefügt, optional den Wunsch nach einer „Finanzierungsberatung“ hinzuzufügen. Der Beratungswunsch wird dann mit Priorität an die Makler:innen übermittelt. Die Einstellungen zur Funktion können im Verwaltungsbereich des FIO Webmakler unter „Webexposé“ vorgenommen werden. Dort können Sie auch steuern, ob die Optionen nie, immer oder erst nach Bestätigung des Maklervertrags im vollständigen Webexposé zu sehen sein sollen.

Auf jede Frage die richtige Antwort

Sie haben Fragen zur neuen Funktion im Webexposé? Dann schreiben Sie uns gerne eine Nachricht! Unsere Expert:innen aus dem FIO Support stehen Ihnen unter kundenservice@fio.de gerne zur Verfügung. Unser Support-Team erreichen Sie außerdem montags bis freitags von 9:00 bis 18:00 Uhr telefonisch unter der 0341 – 90043-77.

Liebe Nadia, welche Bereiche und Aufgabenfelder deckst Du bei FIO ab und was können die Kund:innen von Dir erwarten?

Als Key Account Managerin bin ich bei FIO verantwortlich für Vertrieb und Kundenbindung, vorrangig für Volksbanken in Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen. Vertrieb und Immobilien, das sind meine Leidenschaften. Für mich geht es im Vertrieb nicht nur ums Verkaufen. Es geht darum, Kund:innen über die gesamte Customer Journey hinweg zu begleiten. Das gilt vor allem in herausfordernden Marktsituationen, wie der aktuellen. Ich bringe einen Bachelor in Business Administration mit und war anschließend selber als Maklerin tätig. Ich kenne das Maklergeschäft mit seinen Prozessen. Der persönliche Kontakt zu den Anwender:innen des FIO Webmakler ist mir sehr wichtig. Deswegen schätze ich vor allem nach den coronabedingten Kontaktbeschränkungen ganz analoge Gespräche vor Ort in den Banken.  

Was bringst Du von Deinen Erfahrungen als Maklerin mit?

Ich kenne die Arbeit mit Maklerlösungen aus eigener Erfahrung und weiß, welche Funktionen Immobilienvermittler:innen brauchen. Da sind beispielsweise Auswertungsfunktionen zentral: Wie hoch war die erzielte Provision meines Teams oder meiner Mitarbeiter:innen in einem bestimmten Zeitraum und haben wir unsere Ziele erreicht? Außerdem muss eine Maklerlösung das Verwalten von Objekten und Kontakten weitergehend automatisieren, manuelle Arbeitsschritte reduzieren und Zeit für Interessent:innen und Verkäufer:innen freisetzen. Mit diesem Hintergrundwissen habe ich große Freude daran, den FIO Webmakler zu unseren Neu- und Bestandskund:innen zu bringen.

Was sind für Dich vor dem Hintergrund Deiner Maklertätigkeit die Highlights des FIO Webmakler?

Ohne Maklerlösung sieht der Alltag so aus, dass alle Daten manuell eingegeben und gepflegt werden müssen. Dokumente müssen aufwändig erstellt und Vertriebsmaßnahmen individuell gesteuert werden. Das ist fehleranfällig und frisst viel Zeit. Und Zeit haben Makler:innen dafür nicht. Deswegen sind die Highlights des FIO Webmakler für mich ganz klar die Möglichkeiten zur Automatisierung von Maklerprozessen. Bereits hinterlegte Daten können übernommen, Webexposés mit wenigen Klicks erstellt oder wichtige Vertriebskennzahlen schnell ermittelt werden. Wir arbeiten stetig daran, die komplette Wertschöpfungskette der Bank zu heben. Indem wir die ganze Filialstruktur im System abbilden, unterstützen wir nicht nur die Immobilienabteilung, sondern auch Tippgeber:innen und Baufinanzierungsberater:innen. Denn unser großes Ziel ist die medienbruchfreie Kommunikation innerhalb des Instituts.

Warum hast Du Dich für FIO entschieden?

Ich sehe bei FIO die Möglichkeit, meine Leidenschaft für Vertrieb und Immobilien zu verbinden. Dabei bietet das Arbeitsspektrum viel Abwechslung, wenn es gilt, Neukund:innen zu überzeugen und langjährige Kund:innen weit mehr als nur zufrieden zu stellen. Zudem schätze ich die Möglichkeit, eigenständig und remote zu arbeiten. Berufsbegleitend bilde ich mich außerdem zur Immobilienfachwirtin weiter. So kann ich Theorie und Praxis optimal verbinden und die Marktlage optimal einschätzen.

Wie lief der Start und was sind die nächsten Meilensteine?

Der FIO Webmakler bietet großen Mehrwert und ist entsprechend komplex. Zudem entwickelt sich die Lösung stetig weiter. Meine Anfangszeit hat das Kennenlernen der Lösung stark geprägt. Dabei bin ich außerdem in regelmäßigem Austausch mit unseren Projektteams. Denn es geht in meiner Position nicht nur ums Verkaufen, sondern auch um die Umsetzung der Kundenwünsche, die mir in den Gesprächen vor Ort zu Ohren kommen. Es ist mir ein Anliegen, Banken in dieser herausordernden Zeit zu unterstützen. Dabei sehe ich uns nicht nur als Dienstleister:innen, sondern im partnerschaftlichen Austausch. Dafür bin ich gerne die erste Anlaufstelle.

Liebe Nadia, vielen Dank für das spannende Gespräch und alles Gute in Deiner Position. Wir freuen uns, Dich in der FIO Familie zu haben!

Jahresrückblick Events 2022: Endlich wieder live!

FIO blickt auf ein spannendes Jahr 2022 zurück, indem wir Sie endlich wieder direkt auf Messen und Veranstaltungen treffen konnten. Doch auch unsere Onlineformate sind weiterhin beliebt – hier haben über 400 Interessierte teilgenommen. Schauen wir zurück auf unseren FIO Brunch, den Campus Live_stream und die besuchten Messen.

Interaktive Diskussionsrunden beim FIO Brunch

Den Auftakt der Event-Saison 2022 hat der FIO Brunch Anfang März gemacht. Das Thema der Expertenrunde war „Immobilienblase, Politik, Klimaschutz – Was bringt das Maklerjahr 2022?“ An der Diskussion über die Zinswende, die Inflation und die Aussichten für das Maklerjahr nahmen die rund 150 Teilnehmenden über die Chat- und Umfragefunktion auch aktiv teil – so gab es immer wieder neue Impulse.

Weiter ging es im Mai mit dem Thema „Erfolgsfaktor Markenführung – die neue Rolle von Marketing seit dem neuen Maklerrecht“. Hier lautete die große Frage, wie Makler:innen eine starke Marke entwickeln und aufbauen können. Denn sicher ist: Bekannte Makler:innen makeln erfolgreicher.

„Für mich war es ein Highlight, in diesem Jahr wieder in den direkt Austausch mit unseren Bestandskund:innen zu gehen und wir freuen uns schon sehr auf spannende Diskussionen und Live-Formate mit Ihnen im nächsten Jahr“ – Cornelia Mokosch, Eventmanagement & Moderation

Der letzte FIO Brunch des Jahres beschäftigte sich mit der Veränderung des Immobilienmarktes. Unter dem Motto „„Nachfrage im Keller, Preise durch die Decke: Makeln im neuem Marktumfeld“ diskutierten die Podiumsgäste, wie sich Banken und Makler:innen auf das neue Marktumfeld einstellen können.

Save the Date: Der nächste FIO Brunch startet am 9. Februar 2023. Schon jetzt ganz einfach hier registrieren.  

Gemacht, um mehr zu machen: FIO Campus Live_stream mit über 100 Teilnehmenden

Bei der digitalen Immobilienkonferenz am 24. November sind die Segel unter dem Motto „Gemacht, um mehr zu machen“ in Richtung Makeln mit Zukunft gesetzt worden. Erstklassige Speaker:innen hielten Impulsvorträge sowie Workshops und zeigten den etwa 100 Teilnehmer:innen Best-Practice-Beispiele. Die bunten Themen von Innovationen aus unserer Softwareentwicklung über die neuesten rechtlichen Vorschriften und flexiblen Wohnlösungen bis zur Psychologie im Makleralltag begeisterten das Publikum. Mit Blick auf die neue Marksituation heißt es jetzt: Makler:innen sollten wieder viel stärker als Vermittler:innen auftreten, um Menschen mit der passenden Immobilie zusammenzubringen.

Nicht nur reden, sondern handeln: Bausteinaktion auf Messen

Im Jahr 2022 sind wir auf der GENOKON, dem deutschen Immobilientag, dem Immobilienprofi Meeting und dem Scope Festival vertreten gewesen, sodass wir viele unserer Bestandskunden wieder einmal live treffen konnten.

Getreu unserem Motto „Gemacht, um mehr zu machen“, wollten wir noch mehr! Deshalb haben wir die Messeteilnehmer:innen dazu aufgerufen, sich virtuell und vor Ort auf die Suche nach XXL-Bausteinen zu begeben und am FIO Messestand einen Turm zu bauen. Das Ziel: Für jeden Stein spendet FIO 5 Euro an die Leipziger Elternhilfe krebskranker Kinder e. V.

Durch den großartigen Sucheinsatz der Messeteilnehmer:innen und zusätzlicher Hardwareverkäufe konnten wir die stolze Summe von 2.642 Euro an die Elternhilfe übergeben. 

Außerdem waren wir in diesem Jahr als Mitaussteller auf der EXPO Real in München am IVD Stand. Hier gab es neue Energie für unsere Bestandskund:innen und Interessent:innen – an unseren Handy-Ladestationen und mit unseren Energy-Shots.

Unseren Kund:innen gilt an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön für das in uns gesetzte Vertrauen, für die vielen anregenden Impulse und tollen Teilnehmerzahlen unserer Events! Wir wünschen Ihnen und Ihren Angehörigen frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr! 

Mehr Makeln, mehr Software, mehr FIO

Etwa 100 Teilnehmende waren der Einladung zu unserer Herbstkonferenz unter dem Motto „Gemacht, um mehr zu machen“ gefolgt. Passend dazu wurde der Tag von einem Tangram-Spiel begleitet, das dem Tagungspaket beilag. Damit können aus sieben Teilen mehr als 1.600 verschiedene Bilder gelegt werden. Nach jedem Vortrag bekamen die Gäste einen Hinweis, wohin das nächste Teil gelegt werden soll, damit am Ende ein einheitliches Bild entsteht.

Den Auftakt des Programms bildete die Keynote von Reik Hesselbarth, COO Hypoport SE und Aufsichtsrat bei FIO. Er richtete den Blick auf die aktuellen Marktdaten und kommt mit dem VdP Immobilienpreis Index aus dem 3. Quartal 2022 zu dem Schluss: „Der jahrelange Aufschwung am deutschen Immobilienmarkt endet. Und ich würde hinzufügen: nachhaltig.“ Dennoch sieht er Potenzial, Menschen mit reduzierten Tilgungsraten und einem höheren Eigenkapitalanteil in die eigenen vier Wände zu bringen. Makler:innen seien dabei wieder als Vermittler:innen gefragt, um Menschen mit der für ihren Lebensplan passenden Immobilie zusammenzubringen.

Mehr Kommunikation: Gemacht, um mehr zu machen

Ein inspirierendes Tagungsprogramm führte schwungvoll durch den Tag: Rechtsanwalt Sven R. Johns beleuchtete die zehn wichtigsten Rechtsthemen des Jahres und Kommunikationsexpertin Julia Mattes stellte ein Mehr an Sympathie als Schlüssel zum Maklererfolg in den virtuellen Raum. Claudia Amelingmeyer von der LBS Immobilien GmbH Nordwest ergänzte Tipps, mit denen Makler:innen sich auf die neuen Marktbedingungen einstellen können. So komme es jetzt darauf an, uns wieder den Interessen und Wünschen unserer Kund:innen zu widmen: „Wir kannten die Interessent:innen bisher gar nicht, weil wir in den letzten Jahrzehnten überrannt wurden. Jetzt kommt es darauf an, dass wir wieder die Sprache unserer Interessent:innen sprechen“, erläuterte sie. Dabei gelte es, durch käufergerechte Objektpräsentationen die Brille der Interessent:innen aufzusetzen und professionelle Fotos oder 360°-Begehungen bereitzustellen. Außerdem sei angesichts steigender Zinsen und Inflation die Zusammenarbeit mit Finanzierungsberater:innen wichtiger denn je. Und bereits beim Objekteinkauf sollten Makler:innen die Gesuchsprofile ihrer Kund:innen im Blick haben. 

Mehr Wachstum: Mit innerer Haltung zum langfristigen Erfolg

Sportlich ging es nach der Mittagspause weiter: Nach ein paar Übungen zum Energietanken im Büro motivierte Personaltrainer Robert Pazurek die Konferenzteilnehmenden, bei allen Herausforderungen ihre Ziele nicht aus den Augen zu verlieren. Dabei sei es ratsam, eine innere Haltung des Wachstums einzunehmen. Damit gerate das Ziel auch bei Misserfolgen nicht aus dem Blick, denn auch sie würden den Weg zum langfristigen Erfolg prägen. Er riet, an den eigenen Grenzen zu arbeiten und sich dabei weder zu unter-, noch zu überfordern. Außerdem sollten Makler:innen in kleinen Etappenzielen denken und sich fragen: „Was sind Fähigkeiten, die ich jenseits meiner Kernkompetenzen noch entwickeln könnte“.

Mehr Interessent:innen: Flexible Lösungen bringen junge Menschen ins Eigenheim

Dann wurde es praktisch: Sven-Olaf Stührmann und Sönke Schumacher von der Sparkasse Bremen Flexi GmbH stellten ihre Lösung vor, mit der junge Menschen angesichts einer heute weniger planbaren Zukunft und einer geringeren Eigenkapitalquote ihren Traum von der eigenen Immobilie dennoch in Angriff nehmen können. Dabei kauft Flexi das Wunschobjekt und stellt es den Interessent:innen zur Miete bereit mit der Option, virtuelle Anteile zu erwerben und das Objekt später zu übernehmen.  

Mehr Software: Mit Kurs auf das Makeln der Zukunft

Im Fokus der Innovationen aus unserer Softwareschmiede stand der Nachmittag des Konferenztages. Es gab praktische Support-Hinweise, um den FIO Webmakler effizienter zu nutzen. Auch wurden die neuesten FIO Features vorgestellt: Dabei nahm unsere Key Account Managerin Nadia el Masoudi die Vertriebssteuerung, die Dokumentenakte, die automatische E-Mail-Verbuchung sowie unsere Schnittstelle zu BaufiSmart unter die Lupe, über die jetzt auch Bilder und Dokumente übermittelt werden können. Den Blick ins neue Jahr ließ nach der Kaffeepause Uwe Sonderhoff, CPO bei FIO, schweifen. Dabei stellte er geplante Funktionen vor dem Hintergrund der FIO-Vision vor, ein einfaches, effizientes Managementsystem in einem dynamischen Marktumfeld mit dem Kern der Vermarktung bereitzustellen. So dürfen Sie in 2023 gespannt sein auf unseren ID- & Doc-Scan, auf Funktionen zur Duplettenreduktion, auf unser Gewerbemodul oder auf das Reporting-Cockpit für aussagekräftige Berichte. Vertiefend durften unsere Gäste außerdem in praktischen Workshops mehr erfahren: über unser Vertriebscockpit, den One-Stop-Shop und das digitale Angebotsverfahren im FIO Webmakler sowie über die richtige Kundenansprache für mehr Begeisterung im Kundenkontakt.

„Gemacht, um mehr zu machen“: Am Ende des Tages hatten alle Teilnehmenden das Tangram-Bild einer Rakete vor sich. So nimmt der FIO Campus Live_stream Kurs auf mehr Makeln mit Zukunft.

Jetzt vormerken: FIO Brunch am 9. Februar von 11:00 bis 12:00 Uhr

Wer sich bereits registrieren möchte, kann dies gern hier tun.

 

Ohne Umwege zum professionellen Grundriss

Überzeugende Grundrisse sind im Maklergeschäft nicht weniger als der Schlüssel zum erfolgreichen Verkauf von Traumimmobilien. Damit schwer lesbare und düster kopierte Skizzen der Vergangenheit angehören, können Makler:innen ihre vorhandenen Dokumente im One-Stop-Shop hochladen und als klassische Illustration in bewährtem, geradlinigem Design oder als moderner 2D oder 3D-Grundriss professionell aufwerten lassen. Wo es bisher nötig war, die Dokumente dazu vom Desktop zu laden, haben wir nun die Option geschaffen, Dateien direkt aus dem FIO Webmakler zu übernehmen – denn wo alle Dateien in gut organisierten FIO Objekten bereits vorliegen, können diese Umwege zur Vermeidung von Klicks und Fehlerquellen reduziert werden.  

Schaufenster für professionelle und amtliche Maklerunterlagen

Über den Reiter „Services“ gelangen Makler:innen im FIO Webmakler zum OSS. Im Schaufenster liegen dort neben professionellen Exposétexten, Flurkarten und Grundbuchauszügen auch unsere marketingstarken Grundrisse. Makler:innen können bei diesem Service zwischen klassischen Illustrationen, 2D- oder 3D-Ansichten sowie den Ausstattungsoptionen „Wohnen“, „Business“ und „unmöbliert“ wählen. Außerdem passt die Funktion die Einrichtung der Immobilie wunschgemäß an, so dass Ihr Objekt wahlweise mit moderner Möblierung, Korkboden oder ansprechender Wandgestaltung erscheint. Auch Arztpraxen, Restaurants, Läden und Büroräume können hier gestaltet werden. Außerdem stehen zu Auswahl: Das Einfügen eines Nordpfeils, die Quadratmeterzahl, Ihr Logo oder die Benennung der einzelnen Räume zur besseren Orientierung.

Weitere Komfortfunktionen im OSS in Sicht

Zukünftig wird es auch möglich sein, Erklärungsdateien zum Grundriss aus FIO zu übernehmen. Außerdem können in Kürze nach der inbegriffenen Korrekturschleife weitere kostenpflichtige Optimierungsrunden gedreht werden. Ebenfalls in Planung: Auch im Bestellvorgang zu Auszügen aus dem Grundbuch sowie dem Bau- und Altlastenverzeichnis wird es demnächst möglich sein, Dokumente aus FIO zu übernehmen. Zudem werden wir einen Duplikat-Check anhand der Portalnummer einführen, um Mehrfachbestellungen zu vermeiden.

Prozess hin zum Finanzierungsangebot beschleunigen

Qualitätsmakler:innen stellen ihre Ohren nach allen Seiten auf Empfang: So haben sie ein Ohr im Markt, wenn es um die Akquise neuer Objekte geht, sie haben ein Ohr für Kaufinteressent:innen und ihre Bedürfnisse und sie pflegen einen guten Draht zu Baufinanzierungspartner:innen. Dabei geht es stets darum, den Prozess hin zum Finanzierungsangebot zu beschleunigen, entscheidet es doch darüber, ob das Objekt die Besitzer früher oder später wechselt und Makler:innen schneller mit ihrer Courtage rechnen können. FIO unterstützt diesen Prozess und erweitert die Schnittstelle zu BaufiSmart im FIO Webmakler stetig. Neuester Wurf unserer Softwareschmiede: Ab sofort können Makler:innen ihrer Folgegeschäftsweiterleitung neben wichtigen Dokumenten auch Bilder hinzufügen.

Per Mausklick Dokumente und Bilder an BaufiSmart übermitteln

 

Menü der Folgegeschäftsweiterleitung an BaufiSmart im FIO Webmakler

Folgegeschäfte können Makler:innen in unserer Lösung für besseres Makeln im Kontakt unter dem gleichnamigen Reiter anlegen. Alle bereits hinterlegten Objektangaben, die Kontaktdaten der Antragsteller:innen sowie für die Finanzierung wichtige Dokumente, wie Grundbuchauszüge, Legitimationsdokumente und Immobilienexposés können dort mit wenigen Klicks an BaufiSmart übermittelt werden. Ab sofort lassen sich unter dem Menüpunkt „Bilder“ auch Objektaufnahmen hinzufügen. Dabei übernimmt das System die entsprechenden Bilder automatisch aus dem Objekt. Sie sind dann als Vorschaubilder mit hinterlegter Bezeichnung einzeln oder alle auswählbar. Nach Übernahme sind die Vorschaubilder übersichtlich im Folgegeschäftsauftrag sichtbar. Baufinanzierer:innen haben so nach Absenden des Auftrags die Möglichkeit, sich von den Besonderheiten der Immobilie ein eigenes und umfassendes Bild für eine fundierte Bewertung als Grundlage für das Finanzierungsangebot zu machen. Umwege über das E-Mail-Programm entfallen. Auch ein manuelles Hinterlegen der Dokumente und Bilder in BaufiSmart wird obsolet, denn über die Schnittstelle befindet sich bereits alles am vorgesehenen Ablageort.

Anschauliche Bildauswahl mit Vorschaubildern und Bezeichnung

Alle Informationen für die Finanzierung aus einer Hand

Unsere Schnittstelle zu BaufiSmart liefert den Kolleg:innen in der Baufinanzierung damit wichtige Zusatzinformationen für die Objektwertermittlung übersichtlich abgelegt und aus einer Hand. Wo Dokumente und Bilder heute bei der Erstellung des Folgegeschäfts übermittelt werden können, ist es die Vision der nächsten Ausbaustufe, dem Auftrag jederzeit auch Informationen hinzufügen zu können, wenn diese etwa nachträglich geliefert werden. So optimieren wir sukzessive den Prozess der Folgegeschäftsweiterleitung direkt aus dem FIO Webmakler. 

Übersicht aller angehängten Dokumente und Bilder im Menü der Folgegeschäftsweiterleitung

Vorteile des Angebotsverfahrens

Viele Makler:innen setzen Angebotsverfahren inzwischen ein oder beabsichtigen dies. Deswegen haben wir das digitale Angebotsverfahren jetzt in den FIO Webmakler integriert. Makler:innen können über eine Vermarktung im Angebotsverfahren für Interessent:innen einen strukturierten und transparenten Prozess bieten. Zudem führt diese Strategie schneller zum Verkauf, da langwierige Preisverhandlungen entfallen. Für Objekte, wo eine Kaufpreisfindung im Vorfeld schwierig ist, kann das Angebotsverfahren zudem zur Marktsondierung beitragen.

Auch die Eigentümerseite profitiert durch den Wettbewerb um das höchste Gebot. Die höheren Kaufpreise steigern die Zufriedenheit auf Verkäuferseite und führen je nach Gestaltung des Verkaufsauftrags ggf. auch zu einer höheren Courtage. Der höhere Verkaufspreis, der durch die Wettbewerbssituation unter den Interessent:innen befeuert wird, wirkt sich dann ebenfalls in erhöhten Folgegeschäftsumsätzen, z.B. für Immobilienfinanzierungen aus.

Zudem setzt das Verfahren der steigenden Zahl an Privatverkäufen einen Prozess entgegen, dessen Umsetzung im Sinne eines möglichst hohen Kaufpreises aufwändig und deswegen bei den Makler:innen in besseren Händen ist. Dabei ermöglicht das Angebotsverfahren außerdem die Bearbeitung einer höheren Anzahl an Interessent:innen bei Immobilien mit besonders starker Nachfrage.

Effiziente und transparente Kaufpreisfindung

Mit der Integration des digitalen Angebotsverfahrens in den FIO Webmakler geben wir Makler:innen eine Funktion zur effizienten und transparenten Kaufpreisfindung an die Hand, bei der die potentiellen Käufer:innen ähnlich wie bei einer Auktion innerhalb einer vorher festgelegten Angebotszeit ihre Kaufangebote abgeben. Im Gegensatz zu einer Auktion erhält aber nicht zwingend der Interessent:in mit dem höchsten Gebot den Zuschlag. Die Verkäuferseite entscheidet trotzdem über den tatsächlichen Verkauf anhand der eingegangenen Angebotspreise eigenständig.

Angebotsverfahren ins Webexposé integriert

Unsere Funktion zum digitalen Angebotsverfahren haben wir in den Prozess des Webexposé integriert. So stellen Makler:innen sicher, dass vor dem Zugriff der Maklervertrag geschlossen und die Kundendaten gespeichert sind. Vorab haben Vermittler:innen im FIO Webmakler im Bereich „Objekt“ die Möglichkeit, das Angebotsverfahren mit für Interessent:innen einsehbaren oder verdeckten Maximalgeboten freizuschalten. Außerdem können dort Startpreis, Mindestgebot, Erhöhungsschritte sowie der Angebotszeitraum festlegt werden. Die Informationen zum Angebotsverfahren sind dann präsent im oberen Bereich des Webexposés zu sehen.

Systembrüche und doppelte Datenhaltung umgehen

Die digitale Abbildung des Angebotsverfahrens direkt im FIO Webmakler reduziert den Aufwand für Makler:innen: Systembrüche können vermieden und Daten müssen nicht exportiert werden. Damit entfällt eine doppelte Datenhaltung und Makler:innen können auch im Prozess des Angebotsverfahrens auf den hohen Maßstab an Datensicherheit bauen, den wir im FIO Webmakler umsetzen. Die Buchung des Moduls erfolgt über Ihre Kundenberater:innen. Dabei rechnen wir erfolgsbezogen anhand des höchsten Gebots ab. Und natürlich entwickeln wir die Funktion sukzessive anhand von Feedback unserer Kund:innen stets weiter.

Mehr zum digitalen Angebotsverfahren im FIO Webmakler erfahren Sie hier , bei unserem FIO-Supportteam und in einem kostenfreien Software-Webinar am 30. November um 10 Uhr!

 

 

 

 

 

Montagmorgen im Maklerbüro: Die Arbeit wartet im E-Mail-Postfach

Der typische Montagmorgen im Maklerbüro beginnt vorm randvoll gefüllten E-Mail-Eingang. Damit er dort nicht auch überquellend endet, steht eine automatische E-Mail-Verbuchung für viele Vermittler:innen hoch im Kurs. Im FIO Webmakler können Makler:innen über unsere Groupware und das Dokumentencenter auch E-Mails versenden und empfangen. Ab sofort müssen eingehende E-Mails nicht mehr manuell dem jeweiligen Kontakt hinzugefügt werden: Denn unsere Lösung für besseres Makeln verknüpft die Mails jetzt direkt mit dem Kontakt, in dem die E-Mail-Adresse hinterlegt ist.  

Check: Automatische E-Mail-Verbuchung

Im FIO Webmakler können E-Mails nach Aktivierung des Groupware-Moduls im integrierten Postfach abgerufen, bearbeitet, und beantwortet werden. Voraussetzung ist, dass der Zugriff auf die E-Mails durch die Administrator:innen gewährt wurde. Die neue Funktion können Sie nutzen, wenn die Checkbox für die automatische Verbuchung von E-Mail-Eingängen aktiviert wurde. Makler:innen haben im Posteingang über den Button „Tätigkeit erstellen“ auch die Möglichkeit, E-Mails manuell einem Kontakt zuzuweisen. Die neue automatische Verbuchung übernimmt dies ab sofort. Im Dashboard können Makler:innen die automatisch verbuchten und offenen Posteingänge der letzten sieben Tage auf einen Blick einsehen. Sie bleiben dort solange als ungelesen markiert, bis sie geöffnet wurden.

Automatisierte Prozesse öffnen Räume fürs Wesentliche im Maklergeschäft

Die automatische E-Mail-Verbuchung reduziert manuelle Arbeitsschritte und verschafft Makler:innen mehr Zeit für das Wesentliche – und das nicht nur am Montagmorgen. Die Historie der Kundenkommunikation wird nachvollziehbar und transparent. Geht etwa ein Anruf ein, kann der bisherige E-Mail-Verlauf zügig nachvollzogen werden. Und auch Kolleg:innen sind bei Abwesenheit der zuständigen Berater:in schnell auskunftsfähig.  

Nächste Meilensteine aus der Softwareschmiede

Die Groupware-Funktionalitäten zur Unterstützung der Prozesse in Maklerbüros entwickeln wir ständig weiter. Neben dem E-Mail-Postfach können Anwender:innen des FIO Webmakler außerdem eine Kalender- und Terminmanagementfunktion nutzen. Dort stehen bereits die nächsten Meilensteine unserer Softwareschmiede in den Startlöchern: So wird es künftig die Möglichkeit geben, Serientermine zu erstellen, damit Makler:innen kein Kundengeburtstag mehr entgeht. Ebenfalls in Planung:

  • Ein Gruppenkalender,
  • eine Upload-Möglichkeit von Dateien in angelegten Terminen,
  • die Option, Termine als privat zu markieren und
  • das Versenden von Termineinladungen mit der Möglichkeit der Zu- und Absage oder der Teilnahme unter Vorbehalt.