FIO bringt das Immobilienexposé auf das nächste Level

Neuigkeiten

Mit dem Webexposé öffnet das Softwareunternehmen FIO nun einen ganz neuen und viel eleganteren Weg. Der Makler versendet nun lediglich eine E-Mail mit einem Link an seine Kunden. Dieser Link führt auf eine eigene Seite im Internet – das sogenannte Webexposé – das für den Kunden neben Objektinformationen und -bildern einen virtuellen 360-Grad-Rundgang, eine integrierte Widerrufsbelehrung und ein cleveres Tracking-Tool bereithält.

Für den Makler ist das Webexposé von FIO die momentan neuste Art, seinen Kunden per E-Mail Immobilien zu präsentieren. Zusätzlich spart der Makler Zeit, denn es ist nicht mehr notwendig, eine Exposé-PDF zu erstellen und diese umständlich im Anhang einer E-Mail zu versenden. Jeder Makler, der mit der FIO Maklersoftware arbeitet, kann nun auf Knopfdruck automatisch das Webexposé versenden.

Der Kunde wiederrum wird nicht von E-Mails mit großen Datenanhängen belästigt. Er genießt nun per Link den unkomplizierten Zugang zu dem digitalen Webexposé. Neben den klassischen Objektdaten und -bildern erlebt der Immobilieninteressent auch einen voll integrierten 360-Grad-Rundgang, der dem Kunden einen greifbaren Eindruck der Räumlichkeiten vermittelt.

Ein weiterer großer Vorteil: Eine separate Widerrufsbelehrung ist nicht notwendig, denn FIO integriert diese einfach ins Webexposé. Dies funktioniert folgendermaßen: Der Kunde erhält zunächst einen eingeschränkten Einblick. Ist das Objekt für ihn interessant, dann kann der Interessent sofort und jederzeit im Webexposé die voll integrierte Widerrufsbelehrung starten, wodurch er sofort weitere, vorher nicht verfügbare Inhalte mit sensiblen Objektdaten einsehen kann – bspw. die vollständige Adresse oder die vollumfängliche 360-Grad-Tour etc.

Entspricht das Objekt nicht den Wünschen und Vorstellungen des Kunden, kann er das unkompliziert und schnell als Feedback an den Makler zurückspielen, der dann sofort andere Objekte anbieten kann. Darüber hinaus vermerkt die Software diese Ablehnung, sodass garantiert wird, dass der Makler dem Interessenten das Objekt zu einem späteren Zeitpunkt nicht noch einmal anbietet.

Zusätzlich steht dem Makler ein cleveres Tracking-Tool zur Verfügung. Dies ist ein weiterer Vorteil gegenüber dem PDF-Exposé und dem klassischen Papierexposé. Denn es zeigt ganz genau, was sich der Kunde angesehen hat und an welchen Stellen er besonders lange verweilt ist. Für den Makler sind diese Zusatzinformationen ein ausgezeichnetes Werkzeug, um noch genauer auf den Kunden eingehen zu können und das eigene Angebot kontinuierlich zu optimieren.

Zuletzt veröffentlichte Beiträge

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen