Finanzwirtschaft

Kategorie

  • A - wie Asset-Management

  • B - wie Bankensoftware

    • Bei Bankensoftware handelt es sich um digitale Programme zur Abwicklung der unterschiedlichsten Finanzdienstleistungen. Finanzexpert:innen unterscheiden dabei zwischen Kernbankensoftware (Core Banking System) und spezifischen Anwendungen (wie Schadensmanagement oder Prüfung der Kreditwürdigkeit).
  • F - wie FinTechs

    • Der Begriff FinTech leitet sich vom Englischen „Financial Technology“ (zu Deutsch"Finanztechnologie") ab. Es gibt keine rechtlich verbindliche Definition, allgemein werden darunter aber all jene Unternehmen verstanden, die innovative Software oder Hardware entwickeln, um Finanzdienstleistungen anzubieten. Meist handelt es sich bei FinTechs um Start-Ups.
  • G - wie Girokonto

    • Der Begriff "Girokonto" leitet sich vom italienischen Wort „giro“ für „Kreis“ bzw. „Umlauf“ ab. Laut allgemeiner Definition ist ein Girokonto demnach ein Konto, über das der bargeldlose Zahlungsverkehr läuft.
    • Bei Groupware, häufig auch als "kollaborative Software", handelt es sich um Programme, bei denen sich mehrere Prozesse und Akteur:innen miteinander vernetzen lassen.
  • P - wie Prolongation

  • S - wie Scoring

  • T - wie Treuhandkonto

    • Beim Treuhandkonto sind Eigentümer:in der Einlagen und Kontoinhaber:in verschiedene Personen. Es kommt zu verschiedenen Zwecken zum Einsatz - beispielsweise zur Verwahrung der Mietkaution, zur Abwicklung von Immobilienverkäufen oder bei der Insolvenzverwaltung
  • U - wie Umschuldung

  • V - wie Vollfinanzierung