FIO SYSTEMS AG veröffentlicht umfangreiche Neuerungen ihrer Softwarelösungen für Immobilienmakler

Neuigkeiten

So wird im neuen Release ein nochmals erweiterter Bildeditor enthalten sein, der eine umfangreiche Bildbearbeitung der Objektfotos direkt in der Softwareoberfläche ermöglicht. Immobilienfotos müssen somit nicht in ein weiteres Programm geladen, bearbeitet und wieder zurück in die Softwarelö-sung gespielt werden. Wasserzeichen können ganz einfach in unterschiedlichen Größen und an verschiedenen Bildstellen eingefügt werden.

Die täglichen Arbeitsprozesse von Immobilienmaklern und deren Abbildung in den FIO-Lösungen wurden generell überdacht und optimiert, so dass es ab sofort deutlich einfacher wird, während einer Sitzung innerhalb verschiedener Arbeitsschritte, Objekte, Termine und Kontakte zu springen und dabei stets den Überblick zu behalten. Dafür sorgen zahlreiche Verlinkungen und die Verlaufshistorie.

Bessere Vermarktung von Gewerbeimmobilien und Neubauprojekten möglich

Ausgebaut wurde zudem das Bauträgermodul, mit dem es Anbietern von Neubauprojekten möglich ist, das Bauträgerprojekt als solches sowie sämtliche Einheiten mit ihren individuellen Merkmalen in die Vermarktung zu geben und optimal zu präsentieren. Die mehrstufige Struktur der Objektanlage sorgt für eine zügige Objekterfassung. Unterschiedliche Objekttypen wie Gewerbeeinheiten und Wohnungen, diverse Ausstattungsmerkmale und andere Objektdetails werden detailliert erfasst und übersichtlich dargestellt. Sich wiederholende Objektdetails können dabei direkt „vererbt“ werden, ohne dass diese mehrfach angelegt werden müssen.

Ferner steht FIO-Kunden nun ein optimiertes Auswertungs-Modul zur Verfügung, das selbstdefinierte Filter- und Suchkriterien zu Berichten zusammenfasst.

Das Release mit diesen und weiteren Anpassungen wird ab Ende März 2018 sukzessive auf FIO-Kunden ausgerollt.

Nächstes Release folgt im Mai

Alle erforderlichen Anpassungen, die mit Inkrafttreten der neuen EU-Datenschutzgrundverordnung Pflicht werden, sind für ein Release mit dem Rollout ab Anfang Mai 2018 vorgesehen. Bereits heute werden sämtliche aktuelle Anforderungen an Datenschutz und Datensicherheit eingehalten, da FIO von jeher großen Wert auf den Schutz persönlicher Daten und sensibler Prozesse legt. Unter anderem bietet FIO ein individuell steuerbares Rechte- und Rollensystem und die separate Darstellung sensibler Daten innerhalb der Software an.

Initiatoren für die Neu- und Weiterentwicklungen bei FIO sind neben veränderten rechtlichen und technischen Rahmenbedingungen auch immer die Anforderungen, Wünsche und Hinweise der Kunden, die direkt oder über die Nutzergremien an das Team herangetragen werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie- Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen.
Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen